Auslandspraktikum in Irland.

What‘s the craic?!*
Mein Auslandspraktikum in Irland.

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Automobilkauffrau bei S&G in Karlsruhe-Knielingen nahm Maja Göhre im April 2019 an einem vierwöchigen Auslandspraktikum in Dublin teil. Hier ist ihr Bericht:

Unsere erste Woche in der irischen Hauptstadt steht ganz im Zeichen eines Intensiv-Sprachkurses. Hier werden wir vor allem in Business-Englisch fit gemacht. Die gesamte übrige Zeit nimmt das Praktikum selbst in Anspruch, das ich in einem Autohaus der Windsor Motor Group absolviere. Hierbei handelt es sich um eine Nissan-Vertretung, wo ich sowohl im Service als auch im Verkauf eingesetzt bin. Ich arbeite im Telefondienst, in dem ich mich überraschend schnell zurechtfinde, darf den Serviceassistenten über die Schulter schauen und auch bei Kundengesprächen dabei sein.

Im Verkauf lerne ich alle Bereiche kennen – von Neu- über Gebrauchtwagen bis hin zum Fuhrpark. Dabei fallen mir einige Unterschiede zur Arbeitswelt in Deutschland auf – ganz besonders der Umgang mit dem Kunden. Er ist in Irland sehr viel persönlicher. Das hat zum Einen mit den Kommunikationswegen zu tun, für die man zum Beispiel Whatsapp nutzt. Vor allem aber damit, dass man sich – wie in der englischsprachigen Welt üblich – mit Vornamen anspricht.

  

Andererseits verlaufen Gespräche in Irland sehr viel weniger direkt. Anders als in Deutschland „umschifft“ man das eigentliche Thema gerne vorsichtig. Das wirkt sich auf die Anbahnung eines Verkaufsgesprächs aus, aber auch auf die Verkaufstrategie selbst. Zudem stelle ich fest, dass auf der grünen Insel Pünktlichkeit offenbar nicht so viel zählt wie bei uns. Doch auch daran gewöhne ich mich schnell.

Dank 35-Stunden-Woche bleibt mir noch genug Zeit, um Dublin mit all seinen Sehenswürdigkeiten, Restaurants und typisch irischen Pubs kennenzulernen. Hinzu kommen Wochenendtrips quer durchs Land, die mich u.a. nach Howth, Galway und zu den Cliffs of Moher führen – perfekte Höhepunkte eines absolut gelungenen Aufenthalts, der mir garantiert in Erinnerung bleiben wird. Ich bin sehr dankbar, dass ich von S&G die Chance erhalten habe, die irische Arbeitswelt aus nächster Nähe zu erleben.

* alltagssprachlich für „Was geht ab?“