Der neue Mercedes-AMG SL Roadster. The Star is reborn.

Der neue Mercedes-AMG SL, die Neuauflage einer Ikone, kehrt mit klassischem Stoffverdeck und sportlichem Charakter zurück zu seinen Wurzeln. Gleichzeitig ist der luxuriöse Roadster als 2+2-Sitzer besonders alltagstauglich und bringt seine Leistung erstmals mit Allradantrieb auf die Straße. High-Tech-Komponenten wie das AMG ACTIVE RIDE CONTROL Fahrwerk mit aktiver Wankstabilisierung, die Hinterachslenkung, die auf Wunsch erhältliche AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage oder das serienmäßige DIGITAL LIGHT mit Projektionsfunktion schärfen das sportliche Profil.

Im Topmodell SL 63 4MATIC+ leistet das Triebwerk 430 kW (585 PS) und stellt ein maximales Drehmoment von 800 Nm über ein breites Drehzahlband von 2.500 bis 4.500 U/min zur Verfügung. Beim Beschleunigen von 0 auf 100 km/h vergehen nur 3,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 315 km/h.

Der neue Mercedes-AMG SL als Teil einer automobilen Legende setzt klare Statements: Für leidenschaftliche Performance. Für exklusiven Komfort. Und natürlich für unwiderstehliches Design. Öffnen Sie das Stoffdach und erleben Sie spannende Entdeckungsreisen und unvergessliche Genussmomente. Eben Quality Time mit sich selbst.

Eines von vielen Highlights im Innenraum des neuen SL ist das skulpturale Sitzdesign der serienmäßigen, elektrisch verstellbaren AMG-Sportsitze. Die Kopfstützen sind in die Rückenlehne integriert und unterstreichen den sportlichen Charakter. Serienmäßig an Bord ist der AIRSCARF: Aus Luftauslässen in den Kopfstützen strömt warme Luft in den Passagierraum und legt sich wie ein Schal um Hals und Nacken von Fahrer und Beifahrer. Perfekte Ergonomie und diverse progressive Naht- und Abheftungsmuster komplettieren die Symbiose von High-Tech, Performance und Luxus.

Die symmetrische Instrumententafel ist als skulpturaler, kraftvoller Flügel gestaltet und in einen oberen und unteren Bereich strukturiert. Highlight sind die vier neu entwickelten, galvanisierten Turbinendüsen. Deren Flächen gehen in Form von kraftvollen Powerdomes in die Instrumententafel über. Der untere Bereich der Instrumententafel entwickelt sich fließend aus der Mittelkonsole und verbindet beide Elemente nahtlos. Trotz Symmetrie entsteht durch das Cockpitdesign ein klarer Fokus auf den Fahrer: Der hochauflösende 12,3 Zoll LCD-Screen des Kombiinstruments ist nicht freistehend konzipiert, sondern in ein High-Tech Visier integriert.

Einige funktionale Inhalte und die Bedienstruktur des MBUX-Systems der zweiten Generation entsprechen denen der S-Klasse. Sie wurden umfangreich durch AMG-spezifische Inhalte und Ansichten ergänzt oder ersetzt. Damit ist der neue SL hinsichtlich Kommunikation und Information sehr eigenständig. Menüpunkte wie „Performance“ oder „Track Pace“ betonen den sportlichen Charakter. Der Innenraum wird noch digitaler und intelligenter, denn Hard- und Software wurden umfangreich weiterentwickelt.