"Bienvenido a Calella": S&G Azubis auf Studienfahrt in Spanien.

OktoeCosta Brava? Da denkt wohl jeder an Meer, Strand und Sonnenschein. Die beiden S&G Azubis Marian Corlateanu (3. Lehrjahr, Kfz-Mechatroniker Lkw) und Louis Haas (1. Lehrjahr, Kfz-Mechatroniker Pkw) lernten das Urlaubsland Spanien als Teilnehmer einer Studienfahrt kennen: Im Rahmen ihres dreijährigen Berufskollegs an der gewerblichen Schule in Lahr durften sie vom 24. bis 29. Juni 2018 nach Calella.

Los ging es am Abreisetag um 22 Uhr per Reisebus in Richtung iberische Halbinsel. Nach knapp 15 Stunden war das Ziel erreicht: das Hotel „Internacional“ in Calella, in dem die Teilnehmer untergebracht waren, Halbpension inklusive. Kaum waren die Zimmer bezogen und neue Kräfte geschöpft, nutzten alle die Gelegenheit, um zunächst einmal innerhalb der Reisegruppe neue Bekanntschaften zu knüpfen.

Am 26. Juni stand ein Busausflug in das knapp 50 Kilometer entfernte Barcelona auf dem Programm. Hier gab es eine Führung durch das ortsansässige Seat-Werk. Dabei lernten die Lehrlinge aus Deutschland u. a. die Abteilungen der Karosserieherstellung kennen, die nahezu komplett automatisiert ist. Erläutert wurde, welche Stationen eine Karosserie-Einheit durchläuft und welche Arbeiten die jeweiligen Industrieroboter verrichten. Im zweiten Teil ging es um die Fertigstellung der Kraftfahrzeuge – ein Abschnitt, in dem vor allem Fließbandarbeit gefragt ist. So boten sich, Schritt für Schritt, viele interessante Einblicke in die Produktion eines Automobils. Nach der Führung hatten sich die Gäste aus Alemaña einen Besuch der Innenstadt Barcelonas verdient. Eine Stadtrundfahrt mit deutscher Führung fasste die wichtigsten Sehenswürdigen zusammen. Die folgenden Stunden standen zur freien Verfügung.

Tags darauf fuhr man noch einmal nach Barcelona – diesmal stand das berühmte Fußballstadion des FC Barcelona, das „Camp Nou“, im Blickpunkt; danach durfte man die katalanische Hauptstadt auf eigene Faust erkunden. Am Abend zog es die meisten in die Innenstadt Calellas, beliebt für ihre Diskotheken und Kneipen. Am 28. Juni hieß es auch schon wieder: Abschied nehmen! Nachdem gegen Mittag die Zimmer geräumt waren, blieben noch ein paar Stunden am Strand – dann traten alle gemeinsam  die Heimreise an. Ein letzter kurzer Zwischenstopp galt dem Besuch des Dalí-Museums in Figueres. 14 Stunden später, um 7 Uhr morgens, waren die Teilnehmer wohlbehalten in Lahr zurück.